skip to Main Content

Tomtato®

Tomaten und Kartoffeln an einer Pflanze, gar kein Problem!

Wie ist das möglich?

Beide Pflanzen stammen aus der Familie der Nachtschattengewächse (Solanaceae), so können sie aufeinander veredelt werden. Nach Jahren der Forschung kam im Frühjahr 2015 die erste TomTato® auf den niederländischen Markt. Eine Pflanze, die neben vielen süßen Cherrytomaten auch leckere, festkochende Kartoffeln mit gelber Schale produziert.

Wie versorge ich meine TomTato®?

Eigentlich ist die Pflege von TomTato® überhaupt nicht schwierig! Ab und zu etwas gießen und düngen reicht für eine gute Ernte schon aus. Aber Sie würden gerne eine Superpflanze haben? Dann geizen Sie aus bestäuben Sie die Blüten und entfernen Sie die Kartoffeltriebe.

Erik zeigt Ihnen im Film wie das geht!

Praktische Kulturtipps

In was für einen Topf stelle ich meine TomTato®?

Umtopfen: TomTato® kann sowohl im Garten wie auch im Topf kultiviert werden. Wenn Sie sich für einen Topf entscheiden, sollte dieser mindestens 20 Liter Fassungsvermögen haben, damit genug Platz für die Entwicklung der Kartoffeln ist. Sorgen Sie dafür, dass die Veredelungsstelle (dort wo der dünne Stamm in den kräftigen Tomatenstiel übergeht) tief unter der Erde liegt. Nach dem Einpflanzen sollten Sie ausreichend gießen.

Wie „entgeize“ ich meine TomTato®?

Sie sollten TomTato® regelmäßig ausgeizen. In fast jeder Blattachsel bildet sich ein neuer Spross, dieser wird als Geiztrieb bezeichnet. Die Geiztriebe bestehen anfänglich aus einem Trieb mit Laub. Wenn der Geiztrieb nicht entfernt wird, entwickelt er sich zu einem kräftigen Seitentrieb, der ebenfalls wieder Geiztriebe entwickelt. Für die flanzebedeutet das vergeudete Energie. Schließlich bildet die strauchartige Pflanze dann nur wenige kleine Früchte, die letztendlich nicht einmal richtig reif werden. Darum sollten Sie die Geiztriebe entfernen, noch bevor sie 10 cm lang sind. Durch das Ausgeizen bildet die Pflanze einen geraden, aufrechten Haupttrieb.

Wie bestäube ich meine TomTato®?

Tomaten sind Selbstbestäuber. Draußen sorgt der Wind für die Bewegung der Blüten in den Blütenrispen, und der Blütenstaub kann so auf die Stempel gelangen. Bei fehlendem Wind im Gewächshaus, muss man einmal pro Woche durch das sogenannte „Klopfen” selbst dafür sorgen, dass sich der Blütenstaub löst. Klopfen Sie dazu mit den Händen oder einem Stock gegen den Stab, an dem die Tomatenpflanze befestigt ist, damit sich der Blütenstaub löst und sich die Blüten gegenseitig befruchten können.

Wie entferne ich die Kartoffeltriebe?

TomTato® besteht aus einer Kartoffel- und einer Tomatenpflanzen. Es handelt sich um eine einzige Pflanze, aber es kann durchaus vorkommen, dass die Wurzel der Kartoffel neue Triebe bilden, die aus dem Boden herauswachsen und sich als Pflanze weiterentwickeln. Diese müssen Sie entfernen, um zu verhindern, dass die gesamte Energie in diesen Seitentrieb geht, statt in die Bildung Ihrer Tomaten.

Die Kartoffeltriebe haben festere und rundere Blätter als die Tomate. Sie sind auf der nebenstehenden Abbildung zu sehen. Die Kartoffeltriebe können direkt oberhalb der Erde abgeschnitten werden. Eigentlich können Sie alles, was sich neben der Tomatenpflanze entwickelt, abschneiden. Ab August ist dies nicht mehr nötig.

Wie ernte ich von meiner TomTato®?

Sobald sich die Tomaten rot färben, müssen Sie besonders gut auf regelmäßiges Gießen achten. Wenn die Wassergaben zu unterschiedlich sind, können die Tomaten platzen. Ernten Sie die Tomaten, indem Sie mit dem Daumen auf die kleine Verdickung zwischen Tomate und Trieb drücken. So bleibt der Stielansatz an der Frucht. Sie können Sie natürlich auch mit einer Schere abschneiden. Sobald die Temperaturen im September sinken, werden die restlichen, noch unreifen, aber ausgewachsenen Früchte geerntet. Diese können dann im Haus bei einer Temperatur von 20°C nachreifen.

Schneiden Sie die Pflanze direkt über dem Boden ab und lassen Sie sie zehn Tage lang „ruhen”.

Nach zehn Tagen können dann die Kartoffeln geerntet werden.

An welchem Standort wächst meine TomTato®am besten?

Wählen Sie einen sonnigen Standort, sobald die Pflanze ins Freie kann. Stellen Sie TomTato® an einen vollsonningen Ort (7 oder mehr Sonnenstunden pro Tag). Tomaten brauchen viel Sonne für einen optimalen Geschmack.

Warum steht neben der TomTato®Pflanze ein Stab?

Achten Sie darauf, dass die Pflanze während des Wachstums ausreichend gestützt wird. Stecken Sie beispielsweise einen Stab von 1,5 m Länge neben die Pflanze und befestigen Sie sie mit speziellen Klammen oder mit Schnur. Geben Sie der Pflanze mit dem Gießwasser regelmäßig etwas Tomatendünger.

Ab wann ist TomTato®erhältlich?

Avril – Mai

Im April und Mai können Sie TomTato®in folgenden Geschäften kaufen:

Sie möchten alles über TomTato® wissen?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

  • Wir behandeln Ihre Daten vertraulich und behalten diese für maximal ein Jahr.
Back To Top